Manuel Fröhlich Kulinarisches

Gault Millau «Cigarman of the Year» kocht in Wetzikon

Il Casale

Il Casale: Zigarrenliebhaber willkommen (Il Casale)

Laut Gault Millau ist das «Il Casale» in Wetzikon die zur Zeit beste Gastronomieadresse für Zigarrenliebhaber in der Schweiz. Der Herr des Hauses wurde zum «Cigarman of the Year» gekürt, wie der Zürcher Oberländer schreibt:

Zigarrenliebhaber kommen im Kanton Zürich in Wetzikon ganz auf ihre Kosten: Der Gault Millau 2009 kürt Antonio Colaianni vom «Il Casale» in Wetzikon zum «Cigarman of the Year», der höchsten Auszeichnung für Zigarrenkenner. Sein Humidor sei erstklassig bestückt, schreibt der Gastroführer. Für das bevorstehende Rauchverbot im Kanton Zürich ist Colaianni bereits gerüstet. Geraucht wird bei ihm ausschliesslich in der abgetrennten «Smokers Lounge».

Manuel Fröhlich Kulinarisches

Gelato al tabacco…

… die stilechte Abkühlung für den Aficionado. Serviert wird die Tabak-Glace bei Kochweltmeister Ivo Adam. In einem Interview, das im Mai in der Weltwoche erschienen ist, erklärt er:

Es kommen viele Leute nur deswegen her, andere finden sie gruusig. Ich habe eine Bong, eine Art Wasserpfeife, in der Küche. Ins Mundstück stecke ich eine Zigarre Montecristo No. 4, und in den Wasserbehälter kommt flüssiger Rahm. Dann sauge ich mit dem Staubsauger den Rauch durch den Rahm, schlage diesen und mache ein Parfait. So kommt der Geschmack zustande. Der hat etwas von kaltem Rauch. Das ist Show-Scheisse, dass es schon wieder gut ist. Und es ist mein Statement gegen das Rauchverbot in Tessiner Restaurants.

Aficionado Kulinarisches

Programm „the cigar room“

Dass es eine interimistische „Cigar Lounge an der A1“ geben wird, habe ich geschrieben. Nun folgt das Programm (PDF):

Die Highlights (10. März bis 1. April):

  • 10. März Opening the cigar room mit Raymondo Bernasconi, Inhaber von The Royal Cigar Company, Münchenstein (mit Einladung)
  • 15. März Wasserpfeifen-Seminar mit Abou Heba Houssam
  • 17. März Beat Burgunder von der Firma Villiger präsentiert dominikanische und nicaraguanische Cigars
  • 19. März Tabak Keller AG & Single Malts
  • 22. März Davidoff-Night mit Renate Stocker von Davidoff Schweiz und Cigar-Roller
  • 24. März Cigar-Knigge mit Reno Trosi von der Firma Säuberli AG in Basel
  • 25. März Kreuz & Quer EPISODE I Party mit südamerikanischen Rhythmen
  • 31. März Brasil-Night mit Pietro Sangiovanni von der Firma Dannemann mit brasilianischer Rollerin & kulinarischen Leckerbissen
Aficionado Kulinarisches

Cigar Lounge an der A1

Gelesen im The Luxe & PR Weblog:

LUXE OBLIGE organisiert gemeinsam mit Lady Cigar Club und der Keller Tabak AG vom 11. März 2006 bis zum 1. April 2006 einen Event rund um Zigarren im Restaurant Kreuz Kriegstetten. Neben einer Davidoff-Night, einem Cigar-Knigge-Seminar und kubanischen Spezialitäten wird in diesen drei Wochen den Smokerinnen und Smokern eine wunderschöne Cigarlounge zur Verfügung stehen. Die Zusammenarbeit zwischen Pfister und Marco Brand Stukkaturen bürgt für eine raffinierte Einrichtung mit Stil und Wohlfühlfaktor. Wir freuen uns auf dem 11. März 2006.

Klingt ausgezeichnet und liegt verkehrstechnisch gut (Ausfahrt Kriegstetten). Ein lohnender Abstecher für alle Aficonados, die auf der A1 (Zürich-Bern oder umgekehrt) fahren.

Aficionado Kulinarisches

Tee im Trend

Dass ich Tee zur Cigarre liebe, habe ich geschrieben. Daran hat sich nichts geändert. Im Berliner Adlon habe ich auch schon Tee zur Cigarre genossen. Im Manager Magazin ( „Ciao, Latte macchiato!)“ habe ich gelesen, dass das Adlon nun sogar einen Tea Master beschäftigt. Fantastisch, ich freue mich auf die nächste Cigarre mit Tee in Berlin.


(Kathleen Winkler, Tea Master im Adlon; Bildquelle: Manager Magazin)

Aficionado Kulinarisches

Sinnesfreuden

Wer Sinnesfreuden erleben möchte, findet eine mögliche Quell in Luzern. Am Samstag liessen sich meine Partnerin und ich zuerst im Jasper

… verwöhnen und wechselten dann in die Palace Bar

… zu hervorragendem Whisky und herrlicher Cigarre.

… eine Figurado der Spezialausgabe der „Concours des meilleurs Conaisseurs“ von Laura Chavin. Ich denke nicht, dass diese absolut fantastische Cigarre noch ausserhalb von privaten Humidoren erhältlich ist. Wer sich interessiert, sollte sich an Laura Chavin oder den Schweizer Importeur Unico Cigars wenden.

Aficionado Kulinarisches

„Sigarkaffee“

Sachen gibt’s: Die norwegische Cigarren-Site www.sigar.com bietet einen speziellen „Sigarkaffee“ an. Wenn ich die nordischen Worte richtig abstrahiere, hat er einen starken Geschmack und eignet sich ausgezeichnet zu Cigarren und Cognac. Ein Paket kostet 50 Kronen und kann online bestellt werden. 50 norwegische Kronen sind laut dem Währungsspezialisten Oanda übrigens gut 9 Franken.