Manuel Fröhlich Cigarren

Avo Cigars im neuen Look

avo-heritage-robusto

Nach Camacho hat sich die Marketing-Abteilung von Oettinger Davidoff jetzt die Marke Avo Cigars vorgenommen. Ein moderner Auftritt soll der Marke neuen Schwung verleihen.

Gegründet wurde die Zigarrenlinie von Avo Uvezian. Von Haus aus Jazzpianist, entdeckte Avo bald seine Leidenschaft für Zigarren und begann mit dem Verkauf seiner eigenen Zigarrenlinie «über das Piano». Als die Firma Davidoff den Vertrieb der Avo-Zigarren in den USA übernahm, wurden die Avo-Zigarren über Nacht weltbekannt. Einige Jahre später übernahm Oettinger Davidoff die Marke ganz.

Eine wichtige Rolle in der Geschichte von Avo Cigars spielt auch Hendrik Kelner. Der spätere Master Blender von Davidoff blendete noch vor der Davidoff Zeit die Zigarren von Avo und war später wohl auch der «Verbindungsmann» zu Davidoff. Charakteristisch für die Zigarren von Avo sind die feinwürzigen, ledrigen und pfeffrigen Aromen des dominikanischen Piloto Cubano Tabaks. Traditionell arbeitet Avo zudem mit gelagerten Tabaken. Die XO-Linie enthält ausschliesslich Blätter, die mindestens sechs Jahre lagerten. In der Classic-Serie wird sogar ein 25-jähriges Tabakblatt verarbeitet.

Mit dem neuen Look führt Avo Cigars auch vier neue Formate ein: Die Avo XO Legato ist ein grossvolumiges Toro-Format. Die Domain-Serie wird um die Domaine 50 im Perfecto-Format und Domaine 70 im Gran Toro-Format ergänzt. Das grösste Ringmass weisst neu die Avo Classic No. 6 mit einem 60er Ringmass auf.

Die Markteinführung in der Schweiz läuft seit einigen Tagen. Wir feiern heute im Manuel’s von 17-21H eine Relaunch-Party mit Live-Jazz und Cocktails. Gäste sind herzlich Willkommen!

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen