Manuel Fröhlich Cigarren

Bolívar Libertador angekündigt

bolivar-libertador

Habanos hat die Auslieferung der Bolívar Libertador angekündigt. Diese Neuheit im Sublimes-Format, das altgedienten Zigarren-Aficionados noch bestens bekannt ist durch die Ur-Sublimes von Cohiba, wird nur über die Casa del Habano-Stores angeboten.

Bolívar Libertador which factory size is Sublimes (ring gauge 54 x 164 mm long) is highly appreciated by Habanos smokers seeking powerful flavors. They will now have the occasion to enjoy it within the Bolívar brand with its specific features of flavor and aroma.

Manuel Fröhlich Cigarren

Interview mit Arnaldo Bichot

DSC_0077

Seit ein paar Tagen ist das neue Cigar Journal erhältlich. Ich durfte für diese Ausgabe ein Interview mit Arnaldo Bichot, dem 80-jährigen Maestro Ligador von Partagás, beisteuern.

Bichot hat sein ganzes Leben in der Tabakindustrie gearbeitet. Angefangen hat er 14-jährig in einer Esgocida auf dem Land, wo die Tabake sortiert werden. Das Blending-Handwerk lernte er bei Por Larrañaga – noch vor der Revolution! Diese Gelegenheit habe ich genützt, und ihn gefragt, ob er sich an eine Einheitszigarre namens Siboney erinnern könne. Die Antwort: ein klares Nein. Soetwas habe es nie gegeben; man habe sich auch nach «dem Triumph der Revolution» stets an den Wünschen der Export-Kunden orientiert.

Seine Ausführungen zum Blending ergänzen meine bisherigen Recherchen. Neu war mir etwa, dass jede kubanische Marke einen Maestro Ligador hat, und dieser auch die Blends für die Fertigung von Zigarren dieser Marke in anderen Fabriken zusammenstellt.

Manuel Fröhlich Cigarren

Fernando León Family Reserve

fernandoleon

Zigarren verkaufen sich besser, wenn sie eine Geschichte haben. Die beste aller Geschichten ist jene von Cohiba, in der Fidel Castro höchst persönlich die Hauptrolle spielt. Und sie ist deshalb so gut, weil sie wohl mehr oder weniger der Wahrheit entspricht. Oft bemüht wird die «Eine Mischung nur für den persönlichen Gebrauch, die jetzt als Geschenk an die Kunden auch in den Verkauf gelangt»-Story. Die Entstehungslegende für die Undercrown-Linie von Drew Estate geht zum Beispiel so. Und auch jene der «Fernando León Family Reserve» aus der dominikanischen «La Aurora»-Fabrik.

Ich war deshalb ein wenig skeptisch, als mir diese Zigarrenlinie vorgestellt wurde. Importeur Säuberli, der gute Kontakte zu La Aurora pflegt, ist vor einem Jahr auf der Inter-tabac 2012 auf diese Linie aufmerksam geworden. Es war mehr eine Zufallsentdeckung, die «Fernando León Family Reserve» hatte keine Export-Priorität für La Aurora. Aber Säuberli erachtete die «Fernando León Family Reserve» als interessant und hat dafür gesorgt, dass die Schweiz zum ersten Export-Markt neben den USA geworden ist.

Die Geschichte der Fernando León Family Reserve geht so:
Fernando León wurde 1922 in eine dominikanische Tabakfamilie hineingeboren. In der Fabrik «La Aurora» produzierte die Familie seit 1903 Zigarren. Natürlich trat Fernando in das Familiengeschäft ein, aber für Betriebswirtschaft interessierte er sich nicht. Die Firmenleitung übernahm sein Bruder, sein Metier war der Tabakanbau. Auf diesem Gebiet brachte er das Unternehmen weit voran. Seinem Sohn Guillermo León, der das Unternehmen heute in der dritten Generation leitet, konnte er ein prosperierendes Unternehmen übergeben. Zu seinem Erbe gehört auch das Rezept einer Zigarre, die er früher für den Eigenbedarf, seine Familie und Freunde herstellen liess. Sohn Guillermo León hat daraus vor einem Jahr die «Fernado León Familiy Reserve» gemacht.

Die Skepsis ist beim Rauchen rasch verflogen. Der Blend der «Fernado León Familiy Reserve» besteht aus Tabaken der dominikanischen Republik und einem kleinen Anteil «Brasil Bahía» in der Einlage. Die Zigarren sind mild aber sehr aromatisch. Der Geschmack enthält Noten von Zedernholz, Gewürzen und eine aussergewöhnliche Karamell-Süsse. Meine Fernando León Family Reserve Robusto, die ich gestern Abend mit einem Gläschen Zacapa genossen habe, hat mir grösstes Vergnügen bereitet. Geradezu euphorisch fiel die Bewertung von Cigar Aficionado aus: Für das Belicoso-Format hat das Magazin 93 Punkte vergeben.

Manuel Fröhlich Cigarren

Davidoff Gift Collection 2013

davidoff-gift-collection

Davidoff bringt auch für das diesjährige Weihnachtsgeschäft eine weihnachtlich verpackte «Gift Collection» auf den Markt.

Für die Festtage 2013 hat Davidoff eine Cigarren-Geschenkkollektion kreiert, die Cigarrenliebhaber in aller Welt mit vielfältigen Geschmackserlebnissen und genussvollen Momenten erfreuen soll.

Bei der Kreation dieser erlesenen Davidoff Sortimente standen die Vorzüge der Cigarrenliebhaber in puncto Mischung, Geschmackserlebnis und Format im Vordergrund. Mit diesen perfekten Geschenkideen können Cigarrenliebhaber Davidoffs breite Palette exquisiter Cigarren entdecken und ihre Zeit mit dem Geniessen verbringen – bei Feierlichkeiten an den Festtagen, im Kreise enger Freunde und der Familie oder in persönlichen, besinnlichen Momenten in dieser ganz besonderen Zeit des Jahres.

Die dekorative Davidoff Geschenkkollektion 2013 in der eleganten Festtagsverpackung umfasst feine Davidoff Cigarren in Mischungen, die täglichen Genuss für Weihnachten und die Festtage garantieren. Die neue Reihe gibt es in fünf unterschiedlichen Sortimenten.

Manuel Fröhlich Cigarren

The Griffin’s Club Series

Griffins_Special_Edition

Griffin’s hat heute eine neue Special Edition namens «Club Series» angekündigt. Anfang Dezember erscheint die «Club Series I», in den beiden Folgejahren werden zwei weitere Formate die Serie ergänzen.

Anlass für die Lancierung dieser Special Edition ist der 50-jährige Geburtstag des Griffin’s Clubs in Genf, wo die Zigarrenlinie Griffin’s ihren Ursprung hat. Das Design ist eine Referenz an die Geburtsstätte, die Zigaren sind mit einer Bauchbinde mit dem Muster der Sofas im damaligen Griffin’s Club versehen.

Das 10er Kistchen kostet 145.- Franken. Die Auflage ist weltweit auf 3’000 Kisten limitiert, davon gelangen 500 Kisten in die Schweiz.

Manuel Fröhlich Cigarren

Degustation am Mittag: Romeo de Luxe Edición Limitada 2013

romeo-deluxe-2013

Kollege Thomas Portmann und ich treffen uns heute zu einer «Degustation am Mittag». Wir rauchen die Romeo de Luxe Edición Limitada 2013, haben sie soeben entzündet und werden im Folgenden über unsere Eindrücke berichten.

  • Unser erster Eindruck ist deutlich positiv. Geschmacklich überrascht sie zum Auftakt: ausgeprägt schokoladige Noten, Kakao-artig, nicht sehr süss. Dazu eine Spur Caramel. Weich und pelzig auf der Zunge, keine Würze, nicht aggressiv.

thomas

  • Die Romeo de Luxe entpuppt sich als wahre Kakao-Bombe. Der Geschmack bleibt relativ stabil, intensiviert sich im Rauchverlauf jedoch etwas, erhält eine Spur mehr Süsse. Abbrand und Rauchverhalten sind ausgezeichnet. Im zweiten Drittel eine herrliche Havanna. Verbindung zur Romeo-Charakteristik ist allerdings kaum erkennbar.

rauch

  • Unser Fazit: Eine geschmacklich überzeugende und überraschende Havanna mit viel Kakao-Geschmack, ohne die sonst typische Limitada-Würze.

ende

Manuel Fröhlich Cigarren

San Cristóbal Torreón Jar

sancristobal-torreon

Noch letzte Woche habe ich gefragt, ob die San Cristóbal Torreón wohl vergessen gegangen sei; heute meldet nun der Tabak-Kontor Leipzig auf Facebook, dass diese schon vor einem Jahr angekündigte Havanna in Deutschland am 11. November ausgeliefert werden soll. Zum ersten Mal zeigen die Kollegen auch ein Bild des zugehörigen Porzellan-Jars. Der Deckel des turmförmigen Jars lässt sich in einen Aschenbecher umfunktionieren.

Meine San Cristóbal Torreón vom letzten Festival del Habano habe ich noch in bester Erinnerung. Die weltweite Auflage beträgt 5000 Stück, wer einen Jar will, muss wohl rasch zuschlagen.

Manuel Fröhlich Cigarren

Bolivar Presidentes im Handel

bolivar-presidentes-edicion-suiza-2013-humidor-1

Der erste Habanos Day der Schweiz ist Geschichte – ein grossartiges Fest mit tollen Gästen, interessanten Workshops, feinem Essen und schönem Rahmenprogramm. Erste Bilder habe ich bereits gezeigt. Weitere Impressionen wird es in den nächsten Tagen auf der Habanos Day Website geben. Ich werde ausserdem im nächsten Cigar Clan über diese gelungene Premiere berichten.

Auch an Havannas mangelte es nicht, und als Höhepunkt wurde den Gästen die Bolivar Presidentes Edición Suiza 2013 vorgestellt. Mein positiver Eindruck hat sich verfestigt, für mich ist die Bolivar Presidentes eines der Highlights des diesjährigen Habanos-Lineups.

Damit aber noch nicht genug: Als Überraschung präsentierte Habanos-Importeur Intertabak ausserdem einen auf 50 Stück limitierten Humidor. Das schöne Stück wurde in Kuba gefertigt. Den Humidor mit der Seriennummer 1 durfte ein glücklicher Gewinner am Samstag Abend mit nach Hause nehmen. Die übrigen 49 Stück sind in Kürze zum Preis von CHF 2900.- im Fachhandel erhältlich.