Manuel Fröhlich Rauchgelegenheiten

Zur Lage des Puros y Más

Auf der Inter-tabac in Dortmund machte im Schweizer Lager das Gerücht die Runde, das Puros y Más sei konkurs. Ein Rettungsversuch in Form eines Verkaufs an Davidoff sei gescheitert und das 2010 lancierte Lounge-Konzept mit jährlichen Mitgliederbeiträgen im Zentrum von Basel damit am Ende.

Eine Falschmeldung, wie eine Nachfrage beim Puros y Más zeigt. Laut Geschäftsführer Daniel Fricker geht es dem Puros y Más wirtschaftlich gut. Die Eigentümer haben tatsächlich mit Davidoff (und anderen Interessenten) über einen Übernahme verhandelt, ein Verkauf sei aus persönlichen Gründen in Betracht gezogen worden. Man habe sich jetzt aber dafür entschieden, die Lounge selbständig weiterzuführen.

Das Puros y Más will das Angebot in Zukunft sogar ausbauen. Zum einen wird das Zigarrenangebot erweitert: Das bisherige Kuba- und Oettinger-Davidoff-Sortiment wird mit neuen Marken aus Honduras, Nicaragua etc. ergänzt. Zudem soll es eine grössere Weinauswahl und neu auch ein Gastronomie-Angebot geben.

Zur Zeit hat das Puros y Más 185 Mitglieder. Im Preis von CHF 800.- sind die Lounge-Benützung, Kaffee und Mineralwasser sowie ein Konsumationsgutschein im Wert von CHF 400.- inbegriffen.

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen