Aficionado Verschiedenes

(Nur) eine Cigarre täglich

Auf eine äusserst dumme Diskussion habe ich mich am Sonntag eingelassen: Das Suchtpotenzial von Cigarren. „Kein Problem“, sagte ich, als es um Langstreckenflüge ging. Im Gegensatz zu Zigarettenrauchern würden Cigarren-Liebhaber die smokelose Zeit locker überbrücken. Man sprach von Leidenschaft, Emotion und Genuss im Zusammenhang mit Cigarren. Mit der Frage eines Freundes, selber leidenschaftlicher Smoker, ob ich denn während einer Woche täglich nur jeweils eine Cigarre rauchen könnte, reagierte ich natürlich sofort mit: „Ja, kein Problem“. Und das war falsch. Ich wurde darauf verpflichtet.

Und nun überlege ich, wann ich denn meine heutige Cigarre geniessen sollte und wenn es denn schon nur eine sein darf, welche? Tja, diese Woche wird lang und hart. Klar ist mir jetzt schon: Zumindest die gewohnheitsbedingte Abhängigkeit zu meinen geliebten Cigarren ist schon ziemlich, ziemlich gross.

Kommentare

  1. Ricci Riegelhuth

    Mitte März war ich in Central America.Ich besuchte mit Pit Brockhausen Manufakturen
    in Honduras(Danli),Miami(Calle Ocho) und Dom. Rep.

    Bei der Frage,wie viel Zigarren rauchst Du, gehörte ich meißtens zu den sparsamen
    Genießern. Meine 2-3 Zigarren am Tag waren für die Plasencias in Danli sehr
    zurückhaltend.

    Übrigens:

    Ich denke nicht daran, daß mir Zeit mit einer Zigarre schadet!

Kommentar verfassen