Aficionado Verschiedenes

Harte Zeiten im Humidor

Geschäftlich unterwegs, kam ich heute morgen bei einem Cigarren-Fachgeschäft vorbei, das von Aussen gesehen sehr einladend wirkte. Auch der begehbare Humidor und die dargebotene Auswahl weckten Kaufgelüste. Diese verzogen sich aber rasch wieder: Die Cigarren waren überdurchschnittlich unelastisch. Eigentlich sogar extrem hart. Manche knackten, wenn ich leichten Druck ausübte. „Im Winter kann die Luftfeuchtigkeit nicht optimal gehalten werden“, sagte die Fachfrau entschuldigend. Ich kaufte eine Romeo y Julieta Churchill, die vom Alutubo in gutem Zustand gehalten worden ist. Angesichts der hohen Dichte an Fachgeschäften und Online-Shops in der Schweiz erstaunt mich, dass die Besitzer einiger Geschäfte (das war nicht die erste Erfahrung dieser Art) ihre Humidore nicht besser warten. Besagte Lokalität werde ich jedenfalls kaum je wieder besuchen.

Die Romeo y Julieta schmeckt aber hervorragend.

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen