Manuel Fröhlich Politisches

New Jersey berät Spezialgesetz für Zigarren-Lounges

Im US-Staat New Jersey berät das Parlament aktuell über ein bisher einmaliges Spezialgesetz, das nach der Einführung des Rauchverbots für Restaurants und Bars im Jahr 2006 den Betrieb von Zigarren-Lounges wieder legalisieren soll.

Im Bericht auf nj.com erklärt ein Parlamentarier, man habe ursprünglich keine Ausnahmen zugelassen, um zu verhindern, dass sich Restaurants als Zigarren-Lounges deklarieren würden.

Das neue Zigarren-Lounge-Gesetz will solche Missbräuche unterbinden, indem Zigarren-Lounges mindestens 15 Prozent ihres Umsatzes mit Tabak-Verkäufen vor Ort generieren müssen; zudem darf die Lounge nicht direkt an ein Restaurant angrenzen.

Die grosse Kammer stimmte der Vorlage mit grosser Mehrheit zu, jetzt wird noch der Senat von New Jersey darüber beraten.

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen