Aficionado Verschiedenes

Die Havanna des James Bond

In der heutigen NZZ aufgelesen:

James Bond übersteht Angriff der britischen Anti-Raucher-Lobby

(sda) Superspion James Bond hat schon alle möglichen sowjetischen Agenten, Übeltäter und Mordgesellen überlebt. Am Mittwoch ging er nun als Sieger im Kampf mit seinem vielleicht hartnäckigsten Feind hervor: der britischen Anti-Raucher-Lobby.

Diese hatte die britische Filmüberwachungsstelle BBFC (British Board of Film Classification) bekniet, damit sie Jugendliche davon abhält, den rauchenden Agenten ihrer Majestät nachzuahmen. Die Tabakfeinde stiessen sich besonders an einer Szene aus dem James-Bond-Film «Die Another Day» (»Stirb an einem anderen Tag») aus dem Jahr 2002, in der sich 007 – gespielt von Pierce Brosnan – genüsslich eine dicke kubanische Zigarre anzündet.

Doch die Bewertungsstelle konnte darin nach eingehender Prüfung nichts Jugendgefährdendes erkennen, wie eine BBFC-Sprecherin mitteilte. BBFC-Direktor David Cooke deutete allerdings an, dass Bonds ungesunder Lebensstil bei künftigen Einstufungen sehr wohl berücksichtigt werden könne. Der Tabakkonsum werde dabei weniger eine Rolle spielen, doch die Verherrlichung von Drogen und Alkohol könnten durchaus ins Fadenkreuz seiner Organisation geraten, sagte Cooke.

Kommentare

keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen